Auenbewertung auf Grundlage ausgewählter Tiergruppen des Makrozoobenthos

Libellen, Köcherfliegen und Weichtiere bilden aufgrund ihrer Indikatoreigenschaften die Dynamik von Auen sehr gut ab. Ein auf Basis dieser Makrozoobenthos-Gruppen neu entwickeltes Bewertungssystem stellt dadurch eine wertvolle Ergänzung zu den aktuellen ökologischen Methoden nach EU-Wasserrahmenrichtlinie dar.

Ziel des Projektes war die Entwicklung eines auf Makrozoobenthos ausgerichteten, umsetzungsorientierten Auen-Bewertungssystems, das Libellen, Köcherfliegen und Weichtiere integriert. Diese Tiergruppen besitzen eine hohe Aussagekraft hinsichtlich der hydrologischen Konnektivität von Au-Systemen, jede einzelne weist jedoch deutlich unterschiedliche Indikator-Profile auf Grund ihrer ökologischen Einnischung auf.

Das Bewertungsschema wurde für große Flüsse, insbesondere die Donau, entwickelt und soll daher auch bei der Beschreibung des ökologischen Potenzials erheblich veränderter Gewässer berücksichtigt werden.

Das Projekt wurde im Rahmen des Programms für Forschung und Entwicklung von der Universität für Bodenkultur und dem Umweltbundesamt Wien im Auftrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft durchgeführt.

Veröffentlicht am 19.09.2016, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)