37,4 Mio. Euro Förderung für die Trink- und Abwasserwirtschaft

638 Projekte der kommunalen Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung wurden von der Kommission Wasserwirtschaft behandelt und von Bundesministerin Köstinger genehmigt. Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus stellt dafür 37,4 Millionen Euro zur Verfügung.

In Österreich hat die Versorgung der Bevölkerung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser und die ordnungsgemäße Entsorgung der anfallenden Abwässer eine lange Tradition, die sich auch in Krisenzeiten bewährt hat.

Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus fördert deswegen seit Jahrzehnten die Errichtung und die Sanierung dieser wichtigen Wasser-Infrastrukturen. Das beinhaltet unter anderem auch die Anpassungen an die Herausforderungen des Klimawandels, die auch in Österreich zu Wasserknappheit führen können.

Die österreichische Bevölkerung weiterhin mit dem nötigen, sauberen und hochwertigen Trinkwasser zu versorgen, stellt eine der wichtigsten Grundlagen für die Lebensqualität und den Wohlstand dar. Deswegen fördert das Bundesministerium auch den Bau von Verbundleitungen und die Erkundung von neuen Trinkwasser-Ressourcen.

Veröffentlicht am 07.05.2020, Siedlungswasserwirtschaft (Abteilung I/7)