LIFE CALL 2020 – LIFE INFODAY für Österreich

Vor kurzem wurde von der Europäischen Kommission der LIFE CALL 2020 gestartet. Concept Notes für neue Projekte können bis zum Sommer eingereicht werden.

Um potentielle LIFE-Antragsteller über Neuigkeiten im Umweltfinanzierungsinstrument „LIFE“ zu informieren, veranstaltet das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) am 11. Mai von 10 bis 13 Uhr, diesjährig virtuell, den nationalen „LIFE Info Day“.

Live zugeschaltete Experten der EU Kommission/EASME, des externen Teams NEEMO, des BMLRT und des BMK berichten über Förderungsmöglichkeiten, Zuständigkeiten, aktualisierte Einreichfristen und aktuelle Neuerungen im LIFE-Programme der EU im Förderjahr 2020 sowie über Terminänderungen aufgrund der COVID-19 Krise.

Ein Praxisbeispiel eines österreichischen LIFE-Projektes und fachspezifische Themen sowie der gesamte Ablauf sind dem beiliegendem Programm zu entnehmen.

Der LIFE Call 2020, der letzte in der EU-Programmperiode 2013-2020, wurde am 2. April 2020 auf der Website der Europäischen Kommission/EASME (Executive Agency for Small and Medium-sized Enterprises) veröffentlicht. Insgesamt stehen für diesen Call ca. €450 Millionen als Zuschuss für Projekte im Bereich Umwelt-, Natur- und Klimaschutz zur Verfügung. Das aktuelle LIFE-Programm bietet insbesondere für gewässerbezogene Vorhaben wie Hochwasserschutz-Projekte, Flussraumgestaltungen oder Projekte des Feuchtgebietsschutzes sowie für Wald-bezogene Projekte interessante Finanzierungsmöglichkeiten.

 

Neben den traditionellen Projekten in den Teilprogrammen Umwelt und Klima wurde am 2. April auch der Aufruf zur Einreichung von „integrierten Projekten“ und „Projekten der technischen Hilfe“ veröffentlicht.

 

Veröffentlicht am 05.05.2020, Hochwasserrisikomanagement (Abteilung I/6)