Gemeinsame Leitlinien für die Kleinwasserkraftnutzung im Alpenraum

In den Alpen wird das vorhandene Wasserkraftpotenzial bereits weitgehend genutzt.  

Die weitere Steigerung der Energieproduktion aus Wasserkraft kollidiert möglicherweise mit dem Bemühen um den Erhalt der noch verbliebenen Fließgewässerstrecken und der aquatischen Ökosysteme. 

Die Umweltminister der Alpenländer haben auf der XI. Alpenkonferenz in Brdo/Slowenien Anfang März 2011 "Gemeinsame Leitlinien für die Kleinwasserkraftnutzung im Alpenraum" verabschiedet und zur Anwendung empfohlen.
 

 

Veröffentlicht am 13.10.2011, Nationale und internationale Wasserwirtschaft (Abteilung I/3)