Ramsar Konvention

Das Ziel der Ramsar-Konvention liegt im Schutz und in der nachhaltigen Nutzung von Feuchtgebieten.

Die Ramsar-Konvention bzw. das Übereinkommen über Feuchtgebiete, insbesondere als Lebensraum für Wasser- und Watvögel, von internationaler Bedeutung hat drei wesentliche Aktionsbereiche:

  • Ausweisung von Ramsar-Gebieten,
  • Wise Use - nachhaltige Nutzung
  • internationale Zusammenarbeit.

Die Ramsar-Konvention hat insgesamt 170 Vertragsstaaten. Weltweit gibt es 2.341 Ramsar-Gebiete mit einer Gesamtfläche von ca. 252 Millionen Hektar (Stand März 2019).

Österreich ist seit 1983 Mitgliedsstaat der Ramsar-Konvention.
 

Veröffentlicht am 02.05.2019