"Pfiat di Sackerl" reduziert den Plastiksackerlverbrauch

Unter dem Titel "Pfiat di Sackerl" hat das BMNT im Jahr 2016 mit österreichischen Handelsunternehmen, Greenpeace und Global 2000 eine freiwillige Vereinbarung geschlossen, die über das von der EU gesetzte Ziel hinausgeht.

Die Vereinbarung trägt bereits Früchte. Wie die erste Erhebung ergeben hat, konnten im Vergleich zu 2015 die Unternehmen im Jahr 2016 die Anzahl aller Einweg-Tragetaschen (einschließlich der Obstsackerl) um 15% bzw. fast 89 Millionen Stück verringern.

Geschätzt auf alle Unternehmen in Österreich wurden 2016 nur mehr 30 leichte und schwere Kunststoff-Tragetaschen pro Einwohner verkauft.

Tipp: beim Einkaufen nach Möglichkeit eine eigene Tasche mitnehmen!

 

 

Veröffentlicht am 09.03.2017