UFI-Projekt des Monats - August 2019

Bioenergie für die Stadt Graz: CO2-neutral, zuverlässig und sicher!

 

Die Stadt Graz deckt rund 25 % des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energien bzw. die Nutzung der industriellen Abwärme. Die Realisierung des Kooperationsprojekts der Energie Graz, der Papier- und Zellstofffabrik Sappi und der Firma Bioenergie liefert dazu einen wertvollen Beitrag. Die bei der Produktion entstehende Abwärme der Firma Sappi wird über eine 12 km lange Fernwärmeleitung nach Graz transportiert und versorgt dort rund 20.000 Haushalte. Etwa 23 Millionen Euro wurden für die Realisierung dieses zukunftsorientieren Großprojektes investiert. Das nächste Etappenziel ist die Versorgung der Stadt aus mindestens 50 % erneuerbaren Energien oder Abwärme bis 2030. Die Wärmestrategie hierfür finden Sie auf der Website der Energie Graz.

Das Projekt wurde mit der Umweltförderung des Bundes, des Landes Steiermark und der EU ermöglicht. Es bewirkt auf technisch höchstem Niveau einen erheblichen positiven Umwelteffekt durch Reduktion von Feinstaub und CO2 und sichert darüber hinaus regionale Arbeitsplätze.

Veröffentlicht am 06.08.2019, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)