Langfriststrategie 2050 - Österreich

gemäß Verordnung (EU) 2018/1999 des Europäischen Parlaments und des Rates über das Governance-System für die Energieunion und den Klimaschutz

Eine langfristige und umfassende Strategie benötigt eine leitende Vision. Die Zukunft ist das, was wir schaffen, kein vorgegebener Zustand. Um einen langfristigen Pfad einzuleiten, bedarf es einer ansprechenden und inspirierenden langfristigen Vision.

Eine Strategie, die einen umfassenden Wandel der Energieversorgung und des Konsumverhaltens sowie ein adaptiertes wettbewerbsfähiges Wirtschaftssystem impliziert, geht auch über den Aspekt der Treibhausgasreduktion hinaus. Sie trägt allen drei Säulen der Nachhaltigkeit, nämlich Ökonomie, Soziales und Ökologie Rechnung. Nur so gelingt es von der Bevölkerung die Zustimmung für den tiefgreifenden Wandel zu bekommen. Ressourcenschonende, nachhaltige und innovative Technologien und die Kreislaufwirtschaft spielen zentrale Rollen.

LTS 2050

Die Entwicklung dieser Vision, die Gestaltung der Strategie, die Definition und Umsetzung konkreter Maßnahmen sowie deren Überprüfung ist vor allem Sache der Politik und der Verwaltung. Die Wirtschaft ist dabei ein zentraler Partner der Energie- und Klimawende. Die Vision, die auf Energiewandel, nachhaltiges Konsumverhalten und ein inklusives Wirtschaftssystem abzielt, kann nur mit technologischem Fortschritt und kreativen und innovativen Geschäftsmodellen erreicht werden, die der Bevölkerung Nutzenstiftung mir geringerem Ressourceneinsatz erlauben. Das bedeutet eine Veränderung, die alle Aspekte unseres Lebens umfasst; dieser Aufbruch soll aber auch eine Chance sein, unsere Zukunft aktiv zu gestalten und Innovationen und neue Denkansätze zu entwickeln.

Veröffentlicht am 09.01.2020