Die österreichische Klima- und Energiestrategie

Österreich bekennt sich zu den internationalen Klimazielen und zu einer aktiven, integrierten Klimaschutz- und Energiepolitik. Die Summe an Einzelmaßnahmen hat bisher in Österreich nicht zum Ziel geführt. Es braucht mehr, um die Klima- und Energieziele bis 2030 zu erreichen.

Aus diesem Grund hat die Österreichische Bundesregierung als eines ihrer ersten Maßnahmen die Erstellung einer integrierten Klima- und Energiestrategie beschlossen. 

Zentrales Ziel der Bundesregierung ist die Reduktion von Treibhausgasemissionen, um bis zum Jahr 2050 Klimaneutralität zu erreichen.

Die #mission2030 ist dabei als Startschuss für einen langfristigen Prozess zu verstehen, welcher den Weg zur einer nachhaltigen Zukunft in einer ersten Etappe bis 2030 aufzeigt.

Der Konsultationsprozess

Bei der Erarbeitung der Klima- und Energiestrategie hatten Stakeholder aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft die Möglichkeit sich konstruktiv einzubringen. Begleitet wurde dieser Prozess durch acht thematische Roundtables, an denen rund 120 wesentliche Stakeholder Österreichs aus dem Bereich der Klima- und Energiepolitik ihr Know-How zur Verfügung gestellt haben. Neben dem Nationalen Klimaschutzkomitee wurden ebenso alle Bundesländer sowie auch die zuständigen Landesräte in einer eigenen Runde eingebunden. Auch hatten alle Bürgerinnen und Bürger über eine Internetplattform die Möglichkeit, ihre Ideen und Stellungnahmen einzubringen. Die Online-Konsultation wurde von rund 500 Menschen genutzt. Im Rahmen einer parlamentarischen Enquete gemeinsam mit Abgeordneten aller Parteien, Experten, NGOs und Interessensvertretern wurden die Inhalte diskutiert und verfeinert.  Neue Leuchtturmprojekte, viele zusätzliche Maßnahmen, Initiativen und Themenfelder fanden aufgrund des breiten Konsultationsprozesses Niederschlag in der Strategie.

Der integrierte Ansatz der Klima- und Energiestrategie 2030 soll für Bund, Länder und Gemeinden sowie für Wirtschaft und Gesellschaft eine Orientierung sein und das Ende des fossilen Zeitalters einleiten.

Wie kann uns das gelingen?

  • Langfristiger Ausstieg aus fossiler Energiewirtschaft - 100% Strom aus erneuerbaren Energiequellen und "raus aus Öl" in der Raumwärme
  • Energieeffizienzmaßnahmen, wie zum Beispiel thermische Sanierung und E-Mobilität
  • Maximale Versorgungssicherheit
  • Wettbewerbsfähigkeit und Standortsicherung
Veröffentlicht am 27.11.2019, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.