Exportinitiative Umwelttechnologien - Südafrika 2020

Südafrika verfügt über die am besten entwickelte Wirtschaft in Afrika. Von diesem Land aus können Umwelttechnologieunternehmen aber auch sehr gut den Subsahara-Markt bedienen. Angesichts der Bestrebungen des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, verstärkt mit Afrika zusammenzuarbeiten wird im Jahr 2020 ein Schwerpunkt der Exportinitiative Umwelttechnologien Südafrika sein.  

Integrierte Lösungen für die Bereiche Wasser, Abfall und Recycling sowie bei erneuerbaren Energien sind für ein entsprechendes Engagement von Umwelttechnologieunternehmen in Afrika sehr gefragt. Um Kontakte für den Markteintritt bzw. den Marktausbau in Südafrika zu knüpfen sowie Rahmenbedingungen und technologische Bedarfe im Bereich der Energie- und Umwelttechnik im südlichen Afrika kennenzulernen, beteiligt sich das BMNT im Rahmen der Exportinitiative Umwelttechnologien an dieser vom Green Tech Cluster und dem Internationalisierungscenter Steiermark in Zusammenarbeit mit dem Außenwirtschaftscenter Johannesburg organisierten Delegationsreise. Schwerpunkte dieser Reise werden Informationen über die Förderung der Anwendung und Verbreitung österreichischer Technologien im Abfall- und im Recyclingsektor, im Wasserbereich und im Bereich der erneuerbaren Energien sein. Das derzeit geplante Programm finden Sie hier.

Das BMNT lädt Sie daher ein sich direkt bei Herrn Koinegg von der Green Tech Cluster Styria GmbH, T +43 316 407744-13, E-Mail: koinegg@greentech.at betreffend die Delegationsreise zu informieren. Eine Anmeldung ist bis 19. Dezember 2019 bei Frau Guß vom ICS (ICS Internationalisierungscenter Steiermark GmbH, E-Mail: daniela.guss@ic-steiermark.at, Tel. +43 316 601 546, M +43 664 8179 273 möglich.

Veröffentlicht am 11.12.2019