Strom aus Erneuerbaren Energiequellen

Strom aus Wasserkraft, Biomasse, Windkraft, Solarenergie oder aus Ablauge der Papier- und Zellstoffproduktion wird ohne bzw. mit so gut wie keinen Treibhausgasemissionen erzeugt.

Es gibt eine Reihe von Technologien, um Strom aus erneuerbaren Energieträgern zu erzeugen. In Österreich wird vor allem Strom aus Wasserkraft, Windkraft, Biomasse, Solarenergie oder aus Ablauge der Papier- und Zellstoffproduktion erzeugt und angeboten.

Grundsätzlich ist jede Form der Stromerzeugung mit verschiedenen nachteiligen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt verbunden – z.B. Emissionen von Luftschadstoffen und Treibhausgasen, feste und flüssige Abfälle, Radioaktivität, Flächenverbrauch, Verringerung der Artenvielfalt etc.

Ein wesentlicher Vorteil von Strom aus erneuerbaren Energieträgern ist, dass mit dessen Erzeugung keine bzw. so gut wie keine Treibhausgasemissionen verbunden sind. Weiters verringert sich die Importabhängigkeit und verbessert sich die Versorgungssicherheit. Der verstärkte Einsatz von erneuerbaren Energieträgern wirkt sich auch positiv auf Wertschöpfung und Beschäftigung in Österreich aus.

Stromkennzeichnung

Laut österreichischem Elektrizitätsrecht müssen Stromhändler auf Stromrechnungen und Werbematerial die Zusammensetzung des von ihnen verkauften Stromes nach den eingesetzten Energieträgern aufschlüsseln und die Umweltauswirkungen der Stromerzeugung (zumindest CO2-Emissionen und radioaktiver Abfall) angeben.

TIPP:

Überprüfen Sie auf Ihrer Stromrechnung, wie sich der Strom Ihres Lieferanten zusammensetzt.

Freie Wahl des Stromlieferanten

Seit Oktober 2001 können alle Stromkonsumentinnen und -konsumenten ihren Stromhändler frei wählen.

Der so genannte „Tarifkalkulator“ (u.a. zu finden auf der Homepage der österreichischen Energieregulierungsbehörde Energie-Control Austria) liefert aktuelle Informationen betreffend Stromhändler und Strompreise.

Durch Eingabe der Postleitzahl und des ungefähren Jahresstromverbrauches erhalten Sie die verschiedenen Angebote, geordnet nach dem Preis. Weiters liefert der Tarif-Kalkulator nähere Informationen hinsichtlich der Zusammensetzung des Stromes gemäß „Stromkennzeichnung“. Unter „Details & Rabatte“ findet sich u.a. auch eine Darstellung, aus welchen Technologien der Strom stammt.

TIPP:

Derzeit gibt es österreichweit an die 150 Stromlieferanten, die Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien anbieten. Überprüfen Sie mithilfe des Tarifkalkulators die Preise! Ökostrom muss nicht unbedingt teurer sein.

Umweltzeichen „Grüner Strom“

Abschließend sei noch auf das Umweltzeichen „Grüner Strom des BMNT hingewiesen, welches weitreichendere ökologische Kriterien vorschreibt. Zurzeit gibt es neun Anbieter von Strom, die Träger dieses Umweltzeichens sind.

Veröffentlicht am 11.02.2019