ReUse-Leitfaden

Leitfaden zur Feststellung des Abfallendes bei der Vorbereitung zur Wiederverwendung wurde veröffentlicht.

Abfallvermeidung sowie Wieder- bzw. Weiterverwendung stehen an oberster Stelle der Abfallhierarchie, denn dadurch können die Umweltbelastungen des Konsums verringert werden. Die Wiederverwendung bzw. die Verlängerung der Lebensdauer von Produkten, beispielsweise durch Reparatur, sind daher vorrangig.

Zur Förderung der Wiederverwendung wurde gemeinsam von der Umweltberatung, pulswerk GmbH und RepaNet ein praxistauglicher Leitfaden zur Feststellung des Abfallendes bei der Vorbereitung zur Wiederverwendung erstellt. Auftraggeber dieses Leitfadens waren die Bundesländer Wien, Burgenland, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Kärnten sowie das Bundesministerium für Klimaschutz,Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie.

Der Leitfaden, der auf der Internetseite des ReUse- und Reparaturnetzwerkes Österreichs (RepaNet) veröffentlicht wurde, bietet allen interessierten Anwendern Anleitungen, die eine gesicherte Feststellung des Abfallendes ermöglichen. Die beiliegenden Haupt- und Beiblätter umfassen die für eine Wiederverwendung relevanten Warengruppen. Dieses System ist nicht geschlossen angelegt, sondern für Erweiterungen offen.

 

Veröffentlicht am 18.12.2019