ÖHV-Kongress 2020

Unter dem Motto „Das Hotel als Bühne – die Kunst der Inszenierung“ findet der ÖHV-Kongress 2020 in Bregenz statt. Frau Bundesministerin Elisabeth Köstinger gab am Sonntag Abend ein Update zur österreichischen Tourismuspolitik.

Die wichtigste Botschaft überbrachte Frau Bundesministerin Köstinger in ihrer Rede gleich zu Beginn: Wir machen weiter wo wir aufgehört haben, denn der Tourismus bleibt weiterhin in unserem Ministerium. So kann das Erfolgsdreieck Tourismus-Landwirtschaft-Kulinarik weitergeführt werden – und damit bleibt auch zusammen, was zusammengehört.

Weiters führte sie aus, dass der Tourismus ein wichtiger Wirtschafts- und Wohlstandsmotor ist. Er schafft hunderttausende Arbeitsplätze in Österreich, und jeder fünfte Vollarbeitsplatz in Österreich wird durch die Tourismus- und Freizeitwirtschaft gesichert. Österreich soll weiterhin im In- und Ausland beworben und als attraktive Reise- und Freizeitdestination positioniert werden.

Mit dem „Plan T - Masterplan für Tourismus“ wurde im Frühjahr 2019 zum ersten Mal eine nationale Strategie vorgelegt, die von allen mitgetragen wird. An den Erfolg des Plan T wird angeknüpft und die Strategie nach Punkt und Strich umgesetzt:

  • Digitalisierung und Fairness im Tourismussektor wird vorangetrieben
  • Ein neues Indikatoren-System zur besseren Bewertung des heimischen Tourismus wird forciert, um fit für die nächsten Jahre zu sein.
  • Datennetze und –partnerschaften werden weiter vertieft, um Österreich auch in der Zukunft bestens digital präsentieren zu können.
  • Die Österreich Werbung als Außenpräsenz für unsere Gäste wird weiter gestärkt und wird in Zukunft neue Wege beschreiten.
  • Förderungen im Tourismus werden gezielt weitergeführt und werden dazu grüner und nachhaltiger gestaltet.
  • Stärkung des Dreiecks: Tourismus, Landwirtschaft und Kulinarik.
  • Wir werden Österreich mit all den touristischen Schönheiten, die wir haben, als DIE Kulinarik-Destination Europas positionieren.
  • Die Umsetzung von Maßnahmen basiert auf Grundlagen der existierenden Leitlinien des Plan T mit laufendem und zeitnahem Monitoring und ist damit die Grundlage für die Tourismuspolitik der Bundesregierung für die nächsten Jahre. Der Plan T setzt die Leitplanken für eine nachhaltige Weiterentwicklung des Tourismusstandortes Österreich.
Veröffentlicht am 13.01.2020, Tourismus und Regionalpolitik (Sektion V)

Kontakt

Tourismuspolitik - Abteilung V/1

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.