Gemeinsam für mehr Sicherheit in Schigebieten

Um Einheimischen Sport- und Erholungsmöglichkeiten im Freien zu bieten, durften Schigebiete mit 24. Dezember für Freizeitzwecke öffnen. Ziel ist, Wintersport auch während des Lockdowns anzubieten, unter Einhaltung höchster Sicherheitsmaßnahmen. Nach dem ersten Wochenende hat sich gezeigt, dass die Mehrheit der Liftbetreiber die notwendigen Sicherheitsmaßnahmen ausgezeichnet gewährleistet. Leider gibt es aber Einzelfälle, wo es nicht funktioniert.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger: „Die Mehrheit der Schigebiete und Lift-Betreiber setzt die Sicherheitsmaßnahmen sehr gut um. Ich habe daher nicht das geringste Verständnis dafür, wenn sich einige wenige schwarze Schafe nicht an die Regeln halten. Darum begrüße ich jede Handhabe, um gegen Verstöße vorzugehen. Wir haben gemeinsam mit der Branche diese Regeln erarbeitet, es gibt umfassende Sicherheits- und Präventionskonzepte. Diese sind umzusetzen und einzuhalten. Ich bin davon überzeugt, dass die Behörden in den Bundesländern diese Regeln streng und konsequent vollziehen.“

Um gemeinsam für noch mehr Sicherheit in den Schigebieten zu sorgen, hat das Gesundheitsministerium heute die Bundesländer über einen neuen Erlass informiert:

  • Ab sofort sind COVID-19-Präventionskonzepte der Schigebiete verstärkt zu überprüfen.
  • Zusätzlich ist die Überprüfung der Einhaltung der Notmaßnahmenverordnung zu verstärken.
  • Darüber hinaus ist vor Ort zu evaluieren, ob und welche weiteren Maßnahmen notwendig sind, um bestmögliche Sicherheit aller Wintersportstätten zu gewährleisten.
  • Sollte die Umsetzung ausreichender Schutzmaßnahmen dennoch nicht erreicht werden können, sind als letzte Konsequenz Betretungsverbote auszusprechen und die jeweiligen Schigebiete leider zu schließen.

Nähere Informationen stehen auf unserer Plattform www.sichere-gastfreundschaft.at zur Verfügung.
 

Veröffentlicht am 29.12.2020, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.