Plan T - Masterplan für Tourismus

Jahresschwerpunkte

Anlässlich des Welttourismustages gab Bundesministerin Elisabeth Köstinger den offiziellen Startschuss für die Erarbeitung des ?Plan T ? Masterplan für Tourismus?. Gemeinsam mit Tirols Landeshauptmann Günther Platter und der Obfrau der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer, Petra Nocker-Schwarzenbacher, präsentierte die Ministerin die ersten Schwerpunkte und den weiteren Fahrplan. Im Bild: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops zur Erarbeitung des Plan T.

Der Weg zum "Plan T - Masterplan für Tourismus"

Österreich ist eine der erfolgreichsten Tourismusdestinationen der Welt. Mit 16 Prozent Anteil am BIP geben die über 90.000 in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft tätigen Betriebe über 700.000 Menschen direkt oder indirekt eine Beschäftigung. Der Tourismus verzeichnet jährlich rund 46 Millionen Ankünfte und über 152 Millionen Nächtigungen und rangiert damit im weltweiten Ranking der internationalen Ankünfte auf Platz 12, für ein kleines Land ist das sensationell. Keine andere Branche ist in allen Regionen unseres Landes so verwurzelt und sorgt von den Städten bis in die entlegensten Täler für Wertschöpfung und Lebensqualität.

In einem breiten Beteiligungsprozess mit Expertinnen und Experten, Unternehmerinnen und Unternehmern aus der Tourismusbranche, aber auch Vertreterinnen und Vertretern anderer Branchen, wurde der „Plan T – Masterplan für Tourismus“ erarbeitet. Kernstück des einjährigen Strategieprozesses waren neun Workshops von Oktober 2018 bis Jänner 2019 mit mehr als 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in ganz Österreich.

 

Neue Qualität der Tourismuspolitik: Nachhaltigkeitsministerin Elisabeth Köstinger präsentierte in Salzburg den „Plan T –  Masterplan für Tourismus“. Im Zentrum des Strategiepapiers steht die Weiterentwicklung des wichtigen Wirtschaftszweigs für Gäste und zum Wohl der Einheimischen.

Im Frühjahr 2019 wurde der „Plan T – Masterplan für Tourismus“ vor rund 300 Branchenvertreterinnen und –vertretern präsentiert. Er soll die Grundlage für die Tourismuspolitik der österreichischen Bundesregierung in den nächsten Jahren sein. Er setzt die Leitplanken für die nachhaltige Weiterentwicklung des Tourismusstandortes Österreich und soll Richtschnur bei politischen Entscheidungen auf allen Ebenen sowie für die Programmierung der EU-Fonds der kommenden Periode in Österreich sein. Wichtig ist, dass Nachhaltigkeit in allen Dimensionen die künftige Tourismuspolitik bestimmt. Ergänzt wird dieser Masterplan durch einen jährlichen Aktionsplan, der konkrete Umsetzungsschritte beinhaltet und es ermöglicht, rasch auf Veränderungen in diesem dynamischen Umfeld zu reagieren.

Wollen Sie regelmäßig über die Umsetzung des Masterplans informiert werden? Abonnieren Sie bitte unseren Newsletter.

Aktionsfelder

Expertinnen- und Expertenrat

Meilensteine des Masterplans

Dialogorientierte und anspruchsgruppen-getriebene Strategieerarbeitung

Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg
Ministerrat - #mission2030
Frühjahr 2018

Startschuss und Ministerratsvortrag

Anfang März 2018 stellte Frau Bundesministerin Elisabeth Köstinger die Eckpunkte des "Plan T - Masterplan für Tourismus" anlässlich der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vor. Im April 2018 wurden im Ministerrat die politischen Rahmenbedingungen und inhaltlichen Kernbereiche festgelegt.
Diagnosephase
Sommer 2018 - Jänner 2019

Diagnosephase und Zukunftswerkstätten

Ab Mai 2018 wurde eine Ist-Standerhebung durchgeführt, Stakeholder befragt sowie zentrale Fragestellungen für den Beteiligungsprozess abgeleitet. Im September startete der Beteiligungsprozess mit neun thematischen Zukunftswerkstätten sowie die Erarbeitung von Handlungsoptionen für eine zukunftsgerichtete Tourismusstrategie.
Zukunftswerkstatt
Oktober 2018 - Jänner 2019

Erarbeitung des „Plan T – Masterplan für Tourismus“ schreitet voran

Die Erarbeitung des „Plan T – Masterplan für Tourismus“ schreitet zügig voran. Mit der Durchführung des Europäischen Tourismusforums am 1./2. Oktober in Wien sowie acht Zukunftswerkstätten in den Bundesländern konnte der Beteiligungsprozess erfolgreich zurückgelegt werden.
Gruppenfoto Expertinnen- und Expertenrat 29.1.2019
Jänner 2019

2. Arbeitssitzung des Expertinnen- und Expertenrats

Am 29.1.2019 analysierte und diskutierte Frau Bundesministerin Elisabeth Köstinger in Wien mit dem Expertinnen- und Expertenrat die wichtigsten Erkenntnisse der Zukunftswerkstätten.
Bundesministerin Köstinger präsentiert Plan T
21. März 2019

Präsentation des Plan T - Masterplan für Tourismus

Am 21. März 2019 präsentierte Frau Bundesministerin Elisabeth Köstinger in Salzburg vor rund 300 Branchenvertreterinnen und -Vertretern gemeinsam mit Herrn Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Frau Bundesspartenobfrau der WKÖ, Petra Nocker-Schwarzenbacher, die neue Tourismusstrategie des Bundes, den "Plan T - Masterplan für Tourismus".