Amateurfunk

Amateurfunk – Nutzung bestimmter Frequenzbereiche

Bei den Weltfunkkonferenzen WRC-12 und WRC-15 wurden dem Amateurfunkdienst die Frequenzbereiche 472,0 – 479,0 kHz und 5351,3 – 5366,5 kHz zugewiesen und in Artikel 5 der Vollzugsordnung für den Funkdienst (VO Funk) aufgenommen. Die national relevanten Bestimmungen sind in der Frequenznutzungsverordnung (FNV) 2016 umgesetzt.

Veröffentlicht am 21.12.2020, Telekommunikation, Post und Bergbau (Sektion IV)