Salzburg

Förderungsangebote für Breitband-Hochleistungszugänge für Unternehmen (FTTH) und Privathaushalte sowie Anschlussfinanzierungen für die BBA2020 Förderprogramme des Bundes im Bereich Access, Backhaul und Leerrohr.

Breitband-Hochleistungszugänge für Unternehmen (FTTH)

Unterstützt werden gewerbliche Unternehmen bei Investitionen in Breitbandinfrastrukturen, die den Bereich vom letzten Standort mit LWL-Anbindung (zum Beispiel Vermittlungsstelle) bis zum jeweiligen Betrieb mit Standort in Salzburg beinhalten. Gefördert werden dabei ausschließlich Glasfasertechnologien.

Zielgruppe: KMU

Förderungssatz: bis zu 50 % der förderfähigen Kosten

Förderungshöhe: mindestens 1.000 bis maximal 10.000 Euro

Breitband-Hochleistungszugänge für Unternehmen (FTTH)

Breitbandförderung für Privathaushalte

Unterstützt werden Bürgerinnen und Bürger bei der Errichtung einer hochleistungsfähigen Breitbandanbindung im Bundesland Salzburg. Gefördert werden passive Komponenten bei Investitionen in Glasfaseranbindungen (FTTH, FTTB) beziehungsweise Anbindungen der Gebäude mittels Koaxialhybridkabel. Sollten diese kabelgebundenen hochleistungsfähigen Breitbandanbindungen am Standort nur mittels verhältnismäßig hohen Investitionskosten ermöglicht werden, ist im Einzelfall eine Förderung alternativer Breitbandtechnologien (zum Beispiel Richtfunk) möglich.

Zielgruppe: Eigentümer oder Mieter von Gebäuden (keine Unternehmen)

Förderungssatz: bis zu 50 % der förderfähigen Kosten

Förderungshöhe: maximal 2.500 Euro (in Abhängigkeit der jeweiligen Technologie)

Breitbandförderung für Privathaushalte

Top-Up-Förderung des Landes Salzburg

Anschlussfinanzierung für die BBA2020 Förderprogramme des Bundes im Bereich Access, Backhaul und Leerrohr im Ausmaß von maximal 25 %

Zielgruppe: Gemeinden und Telekomunternehmen

Förderungssatz: bis zu 25 % der förderfähigen Kosten

Förderungshöhe: je nach Deckungslücke

Top-up-Förderung Salzburg

Veröffentlicht am 11.02.2020, Stabstelle Informations- und Kommunikationsinfrastruktur