Bundesministerin Köstinger: Neptun Wasserpreis 2021 zeichnet wichtiges Engagement für die Ressource

Einreichungen für renommierten österreichischen Umwelt- und Innovationspreis zum Thema Wasser ab sofort möglich

Heute startet die Einreichphase des Neptun Wasserpreises 2021. Er wird bereits zum zwölften Mal als wichtigster österreichische Umwelt- und Innovationspreis zum Thema Wasser ausgeschrieben, um innovative Lösungen vor den Vorhang zu holen. „Trinkwasser, Versorgungssicherheit, Klimawandel, Trockenheit – viele Themen rund ums Wasser rücken momentan vermehrt in den Fokus der Öffentlichkeit. In Zeiten wie diesen zeigt sich, wie wichtig der konsequente Einsatz für die wertvolle Ressource Wasser ist. Viele Menschen, Institutionen und Unternehmen in Österreich tun dies Jahr für Jahr mit Leidenschaft und innovativen Ideen. Der Neptun Wasserpreis holt diese Leistungen im Bereich Forschung, Bildung, Kunst und Kultur vor den Vorhang. Der Preis bietet sowohl für die Fachwelt als auch die Bevölkerung und alle Gemeinden in Österreich die Möglichkeit teilzunehmen, Wasser-Engagement zu zeigen und dafür ausgezeichnet zu werden“, betont Bundesministerin Elisabeth Köstinger anlässlich des Starts der Ausschreibung.

Forschung und Bildung für eine nachhaltige Zukunft

Die Fachkategorie WasserFORSCHT bietet eine Plattform für Projekte und Technologien aus Wirtschaft und Wissenschaft. „Die Einreichungen in der Forschungskategorie haben stets eine hohe gesellschaftliche Relevanz, sind nachhaltig und praktisch anwendbar! Es sind beeindruckende Beispiele unserer innovativen österreichischen Forschungslandschaft“, hebt Roland Hohenauer, Präsident des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV), die Bedeutung von WasserFORSCHT hervor.

WasserBILDUNG setzt einen Fokus auf Initiativen, Projekte und Aktionen, die das wichtige Wissen um die Ressource Wasser der Öffentlichkeit zugänglich machen. „In Österreich steht sauberes Trinkwasser krisensicher und rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr in bester Qualität zur Verfügung. Umso wichtiger ist es zu informieren, was hinter dieser Ressource steckt und was für ihren Schutz notwendig ist“, erklärt Franz Dinhobl, Präsident der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW). Die beiden Fachkategorien sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

Engagierte WasserGEMEINDE gesucht

Der Neptun Wasserpreis 2021 stellt auch das Engagement von Österreichs Gemeinden und Städten für die Ressource Wasser wieder in den Mittelpunkt und sucht die WasserGEMEINDE 2021. Bewerben können sich sowohl die Gemeinden der teilnehmenden Bundesländer, es sind aber auch alle Bürgerinnen und Bürger oder Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Naturschutz, Tourismus usw. eingeladen, Gemeinden vorzuschlagen. Die besten Vorschläge stellen sich im Jänner 2021 einem Online-Voting und einer Jury. Die Siegergemeinde wird bei der Preisverleihung im März 2021 ausgezeichnet.

Die Bühne für kreative Wasser-Kunst

Das Element Wasser inspiriert die Menschen seit jeher in ihrem künstlerischen Schaffen. Mit der Kategorie WasserKREATIV gibt der Neptun Wasserpreis der Kunst zum Thema Wasser eine Bühne – und das gleich doppelt! Mit der Sonderauszeichnung „WasserKREATIV im Waldviertel“ werden Kunstwerke mit Waldviertelbezug geehrt. Die Fachkategorie WasserKREATIV ist mit 5.000 Euro dotiert, die Sonderauszeichnung mit 1.500 Euro.

Auch die beliebte Foto-, Bild- und Videokategorie WasserWIEN sucht heuer wieder nach Beiträgen, diesmal zum Thema „Erfrischend Wienerisch“ – ein Fokus auf das nicht nur in Wien unverzichtbare und hochqualitative Trinkwasser. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden via Online-Voting aus ausgewählten Einreichungen ermittelt. Die Stadt Wien – Wiener Wasser prämiert die besten „Erfrischend Wienerischen“ Beiträge mit insgesamt 3.000 Euro.

Die Preisverleihung findet rund um den Weltwassertag 2021 (22. März) statt. Der Neptun Wasserpreis ist in der konsequenten und nachhaltigen Umsetzung über so viele Jahre ein Vorzeigeprojekt der Bewusstseinsbildung in Europa. Getragen wird der Neptun Wasserpreis vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) sowie den teilnehmenden Bundesländern. Für die einzelnen Kategorien übernehmen namhafte Sponsorinnen und Sponsoren Patenschaften: die Stadt Wien – Wiener Wasser, die Privatbrauerei Zwettl, die Kommunalkredit Public Consulting und VERBUND.

Nähere Infos und Aktuelles unter www.neptun-wasserpreis.at  

Veröffentlicht am 03.06.2020

Kontakt

Michael Strasser Pressesprecher der Bundesministerin