Wasseraktiv

Die Plattform "Wasseraktiv" bietet der Öffentlichkeit viele aktuelle Informationen und Veranstaltungstipps rund um das Thema Wasser.

Im Jahr 2009 wurde das Projekt "Aktiv für unser Wasser - Lebende Flüsse, saubere Seen" gestartet, um der österreichischen Bevölkerung gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinie die Möglichkeit zur Öffentlichkeitsbeteiligung attraktiv anzubieten. Dazu war es notwendig, die Inhalte des Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes (NGP) leicht verständlich, übersichtlich und in einem modernen Webdesign aufzubereiten. Seither bietet wasseraktiv täglich aktuelle Informationen zu

  • interessanten Wasserthemen
  • Veranstaltungskalender
  • Tipps rund um die wertvolle Ressource Wasser
  • anlassbezogen wird über aktuelle Informationen zu Themen wie Hochwässer und Pegelstände oder über die Temperatur von Badegewässern oder die Eisdicke von Seen inforrmiert
  • Wasserlexikon

Diese Informationen und aktivierenden Maßnahmen in Form von Aktionen wie Fotowettbewerbe, Online-Befragungen etc. soll das Bewusstsein der österreichischen Bürgerinnen und Bürger wecken und Grundlagenwissen bieten. Damit soll der Beteiligungsprozess gemäß EU-Wasserrahmenrichtlinie und der EU-Hochwasserrichtlinie von den gesetzlich vorgeschriebenen Zeilen auf eine ständige Kommunikations- und Dialogbasis gestellt werden und Vertrauen und gegenseitiges Verständnis dauerhaft aufgebaut werden.

Es werden zentrale Veranstaltungen aus der österreichischen Wasserszene angekündigt, die einerseits für das Wasserfachpublikum und andererseits für die breite Öffentlichkeit interessant sind.

Die wasseraktiv-Gewässerkarte ist ebenfalls ein europaweit einzigartiges Instrument, um die Maßnahmen aus dem NGP abzubilden. Damit soll die Bevölkerung einen Überblick bekommen, welche Maßnahmen im Bereich Hochwasserschutz, Renaturierung und Fischpassierbarkeit geleistet werden, um unsere Gewässer in einen besseren Zustand zu versetzen.

Ein weiteres Highlight von Wasseraktiv ist der alljährlich im Sommer stattfindende Fotowettbewerb. Zu verschiedenen Themen sollen das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für das Thema Wasser schärfen.

Veröffentlicht am 18.07.2019, Ombudsstelle