Informations- und Publizitätsbestimmungen Ländliche Entwicklung 2014-2020 (LE 14-20)

Am 12. Dezember 2014 wurde das Österreichische Programm für ländliche Entwicklung 2014 bis 2020 von der Europäischen Kommission genehmigt.

Damit sind geänderte Informations- und Publizitätsbestimmungen verbunden.

Mit der Genehmigung des Österreichischen Programms für ländliche Entwicklung 2014-2020 durch die Europäische Kommission am 12. Dezember 2014 treten auf Basis des Artikels 13 und Anhang III der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 808/2014 neue Informations- und Publizitätsvorschriften in Kraft.

Diese wurden zuletzt mit der Durchführungsverordnung (EU) Nummer 2016/669 der Kommission geändert und am 29.04.2016 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Hierzu stehen auf der Website des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) ein Merkblatt zu den Informations- und Publizitätsbestimmungen LE 14-20 sowie entsprechende Mustervorlagen zur Anwendung zur Verfügung.

Die Informations- und Publizitätsmaßnahmen zielen u. a. darauf ab, im Sinne der Transparenz über die Rolle und Beteiligung der Europäischen Union sowie die an der Programmumsetzung beteiligten Bundes- und Landesstellen zu informieren.

Veröffentlicht am 05.02.2020, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)