Femtech-Expertinnendatenbank

Mit dieser Datenbank soll die Suche nach hochqualifizierten Expertinnen aus verschiedenen - auch für das BMLRT relevanten - Themengebieten erleichtert werden.

Die Femtech-Expertin des Monats September - AGES-Mitarbeiterin Univ.-Doz. Dr. Sylvia Blümel

Die Expertinnendatenbank des Projektes FEMtech enthält über 2000 hochqualifizierte Expertinnen aus verschiedenen – auch für das BMLRT relevanten – Themengebieten.

Um Projekte, Gremien, Veranstaltungen und vieles mehr geschlechtergerecht zu besetzen, kann die Datenbank kostenlos anhand verschiedener Kriterien nach passenden Expertinnen durchsucht werden.

 

Die Ziele der Expertinnendatenbank

  • Erfassung von österreichischen Expertinnen, die in den Kompetenzbereichen des BMLRT erfolgreich tätig sind 
  • Sichtbarmachung des Potenzials an qualifizierten Expertinnen 
  • Erhöhung des Frauenanteils zum Beispiel als Vortragende bei Veranstaltungen oder bei Forschungsprojekten, in Gremien und Projektbeiräten
  • Unterstützung von Universitäten, Fachhochschulen, Forschungsinstitutionen, Unternehmen, Verwaltung und anderen Institutionen sowie auch Privatpersonen bei der Suche nach Wissenschaftlerinnen und Kooperationspartnerinnen
  • Unterstützung der Vernetzungsarbeit von Expertinnen

Weiterführende Informationen

zur Expertinnen-Suche