Barrierefreiheit der Amtsgebäude

Maßnahmen zur Erreichung der Barrierefreiheit gemäß des Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes (BGStG)

Zentralleitung

An den Standorten der Zentralleitung des BMLRT ist der barrierefreie Zutritt durch Maßnahmen umgesetzt:

  • 1010 Wien, Stubenring 1
  • 1010 Wien, Stubenring 12
  • 1010 Wien, Stubenbastei 5
  • 1020 Wien, Untere Donaustraße 11
  • 1020 Wien, Ferdinandstraße 4
  • 1030 Wien, Marxergasse 2
  • 1030 Wien, Radetzkystraße 2
  • 1200 Wien, Denisgasse 31   
  • 5020 Salzburg, Aignerstraße 10
  • 8700 Leoben, Straußgasse 1

Barrierefreiheit in den Dienststellen

An den Standorten der Dienststellen des BMLRT wird jeweils im Zuge der geplanten und durchzuführenden Neu-, Umbau- und Sanierungsarbeiten auf den barrierefreien Zutritt weitestgehend Bedacht genommen.

Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Oberösterreich

Im Zuge der thermischen Sanierung des Bürogebäudes der Gebietsbauleitung Oberösterreich Ost, Garnisonstraße 14, 4560 Kirchdorf, wurde an Stelle der Stiege zum Haupteingang eine Rampe betoniert.

Unmittelbar daneben wurde ein Behindertenparkplatz baulich abgetrennt ausgeführt.

Wildbach- und Lawinenverbauung, Sektion Salzburg

Anlässlich des Umbaus des Bauhofes in Bischofshofen, Steggasse 16, 5500 Bischofshofen, wurde der bis dahin nicht behindertengerechte Zugang zum Büro des Bauhofes barrierefrei ausgeführt.

Landwirtschaftliche Schulen

Im Bereich der landwirtschaftlichen Schulen wurden im Jahr 2019 zwei Maßnahmen finalisiert:

  • Bei der ersten Maßnahme handelte es sich um die Erweiterung des Internatsgebäudes am Standort HBLA Pitzelstätten/Kärnten. Dieses ist nun barrierefrei zu benutzen.
  • Die zweite Maßnahme betrifft die Adaptierung des ehemaligen Lehrerwohnheimes am Standort HBLA Elmberg/Oberösterreich. Dieses wurde zu einem barrierefreien Schülerwohnheim umgebaut.
Veröffentlicht am 12.05.2020, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)