Barrierefreiheit der Amtsgebäude

Die Gebäude des Ministeriums sollen allen Menschen zugänglich sein. Daher wurden Maßnahmen zur Erreichung der Barrierefreiheit gemäß Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG) gesetzt.

Im Ministerium können Sie sich barrierefrei fortbewegen

Zentralleitung

An den Standorten der Zentralleitung des BMLRT ist der barrierefreie Zutritt durch Maßnahmen umgesetzt:

  • 1010 Wien, Stubenring 1
  • 1010 Wien, Stubenring 12
  • 1010 Wien, Stubenbastei 5
  • 1020 Wien, Ferdinandstraße 4
  • 1030 Wien, Marxergasse 2
  • 1030 Wien, Radetzkystraße 2
  • 1200 Wien, Denisgasse 31   
  • 5020 Salzburg, Aignerstraße 10
  • 8700 Leoben, Straußgasse 1

Barrierefreiheit in den Dienststellen

An den Standorten der Dienststellen des BMLRT wird jeweils im Zuge der geplanten und durchzuführenden Neu-, Umbau- und Sanierungsarbeiten auf den barrierefreien Zutritt weitestgehend Bedacht genommen.

Im Jahr 2021 wurden folgende Projekte umgesetzt:

Auf der Liegenschaft 6300 Wörgl, Innsbruckerstraße 19, wurde im Jänner 2021 der Bauhof der Wildbach- und Lawinenverbauung, Gebietsbauleitung Unteres Inntal, fertiggestellt. Das Areal und die Baulichkeiten wurden, den einschlägigen Rechtsvorschriften entsprechend, behindertengerecht ausgestaltet (Lift, Rampen, Behindertenparkplätze, etc.).

Im Bereich der höheren land- und forstwirtschaftlichen Bundeslehr- und Forschungsanstalten wurden an der HBLFA Raumberg Gumpenstein der barrierefreie Neubau des Bioinstitutes am Standort Trautenfels eröffnet und das Schloss des Forschungsstandortes Gumpenstein mit einem Vakuumlift ausgestattet.

Downloads

Etappenplan 2022 Behindertengleichstellungsgesetz (Excel, 54 KB)