Allgemeine Bestimmungen

Die Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 enthält allgemeine Bestimmungen für den Fall von drohenden Marktstörungen.

Teil V der Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 enthält in den Artikeln 219 bis 226 allgemeine Bestimmungen, die unter anderem folgende Themenbereiche regeln:

  • außergewöhnliche Maßnahmen, um gegen drohende Marktstörungen vorzugehen
  • Marktstützungsmaßnahmen im Zusammenhang mit Tierseuchen und dem Vertrauensverlust der Verbraucher infolge von Risiken für die menschliche, tierische oder pflanzliche Gesundheit
  • Übermittlung von Mitteilungen durch Unternehmen, Mitgliedstaaten und Drittländer
  • Reserve für Krisen im Agrarsektor
Veröffentlicht am 01.09.2020, Europarecht, Agrar- und Förderungsrecht (Recht 1)