Einheitliche GMO - Lebende Pflanzen und Waren des Blumenhandels

Der Sektor "Lebende Pflanzen und Waren des Blumenhandels" wird im Wesentlichen durch die Verordnung (EU) Nr. 1308/2013 über eine gemeinsame Marktorganisation für landwirtschaftliche Erzeugnisse geregelt.

Diese Verordnung ersetzt seit 1.1. 2014 die Verordnung (EG) Nr. 1234/2007. Einige Bestimmungen der Verordnung (EG) Nr. 1234/2007 gelten jedoch weiterhin.

Zu den lebenden Pflanzen und Waren des Blumenhandels zählen unter anderem auch Blumenzwiebel, Stecklinge, Pilzmycele und Schnittblumen (auch getrocknet). Eine Auflistung der von der Verordnung (EU) 1308/2013 erfassten Erzeugnisse findet sich in Kapitel 6 der Kombinierten Nomenklatur.

Veröffentlicht am 05.02.2014, Legistik Ernährungssicherheit (Recht 2)