ERA-NET

Networking in the European Research Area – Das ERA-NET Schema unterstützt die Koordinierung nationaler und regionaler Forschungsprogramme in Europa.

Durch Synergien vorhandener Ressourcen stärken die Partnerorganisationen den europäischen Forschungsraum.

ERA-NET Cofund in Horizon 2020 dient als Finanzierungsinstrument für Forschungsprojekte, welche durch die Europäische Kommission kofinanziert werden. Die Vergabe basiert auf der Durchführung einer gemeinsamen Ausschreibung (call) zu vorab festgelegten Themengebieten.

Die Finanzierungsmodalitäten sind so gestaltet, dass die jeweiligen Finanzierungsstellen die beteiligten WissenschaftlerInnen und ForscherInnen ihres Landes finanzieren („virtual common pot“), nicht aber Scientific Community anderer Länder. Die EU-Mittel werden eingesetzt, um Finanzierungslücken auszugleichen, wenn für sehr gut evaluierte Projekte die Finanzmittel der beteiligten Länder nicht ausreichen.

Schon in  den Rahmenprogrammen RP6 und RP7 war das BMLRT in vielen thematisch relevanten ERA-NET Projekten involviert und ermöglichte der österreichischen Forschungscommunity eine Beteiligung ihrer Projekte in den transnationalen Netzwerken. Die Ergebnisse der Projekte stehen nach der „Open Acess Policy“ allen beteiligten Ländern zur Verfügung.

 ERA-NET Beteiligungen des BMLRT

  • SusAN - Sustainable livestock production
  • CORE Organic - Coordination of European Transnational Research in Organic Food and Farming Systems
  • SusCROP - Sustainable Crop Production
  • ForestValue - Innovative Forest-based Bioeconomy 
  • ICT-AGRI-FOOD - ERA-NET Cofund on ICT-enabled agri-food systems (in Vertragsvorbereitung)

Das BMLRT ist Partner in folgenden European Joint Programming (EJP) Netzwerken

  • EJP Human Biomonitoring Initiative
  • EJP One Health
  • EJP Soil

 

Veröffentlicht am 24.07.2019, Forschung, Entwicklung und Unternehmensservice (Abteilung Präs. 8)