350 Millionen Euro Investitionspaket für Land- und Forstwirtschaft

Österreich braucht eine flächendeckende Land- und Forstwirtschaft, um die Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln und Holzprodukten in Zukunft garantieren zu können. Die Bundesregierung hat deshalb ein Investitionspaket für die Land- und Forstwirtschaft geschnürt.

Bundesministerin Elisabeth Köstinger präsentierte in Salzburg das Investitionspaket für die Land- und Forstwirtschaft in der Höhe von 350 Millionen Euro. „Die Corona-Pandemie zeigt, wie systemrelevant eine intakte Landwirtschaft ist. Wir müssen den Fokus auf die Unabhängigkeit der Versorgung, die Stärkung der regionalen Wertschöpfung sowie die Sicherung der Zukunft der Bäuerinnen und Bauern legen. Sie sind der Herzschlag der Republik“, stellt Landwirtschaftsministerin Köstinger in Salzburg fest. „Mit diesem 350 Millionen-Euro-Investitionspaket setzen wir ein unübersehbares Zeichen. Damit können viele Investitionen in die Zukunft getätigt werden.“

Investition in den nachhaltigen Schutz der Natur

Auch das Bundesland Salzburg wird vom Investitionspaket profitieren, darunter auch die Waldbäuerinnen und -bauern. „Die Gelder sollen hier gezielt vor allem im Bereich der Wiederaufforstung nach Unwetterschäden und in den klimafitten Wald investiert werden. Holz ist außerdem ein wichtiges Baumaterial, in diesem Punkt müssen wir noch besser werden“, betont der Salzburger Landesrat Josef Schwaiger. Salzburg setzt mit einer Summe von 800.000 Euro an Investitionen in den klimafitten Wald. Dabei sollen Bestände stabilisiert werden. Zudem soll es nach Schadereignissen zu einer raschen Wiederaufforstung kommen.

Österreichweit sind 91 Millionen Euro zusätzlich für den Schutzwald vorgesehen. 62 Millionen Euro aus dem Investitionspaket sind für den Holzbau reserviert.

Zu den Investitionsmaßnahmen zählen

  • Wiederaufforstung nach Schadereignissen
  • Errichtung klimafitter Wälder – Waldpflege
  • Abgeltung von durch den Klimawandel verursachte Borkenkäferschäden
  • Errichtung von Lagerstätten für Schadholz
  • Mechanische Entrindung als Forstschutzmaßnahme
  • Sicherstellung der Waldbrandprävention und –bekämpfung
  • Forschungsanlage zur Herstellung von Holzgas und Biotreibstoffen
  • Forschungsschwerpunkt „Klimafitte Wälder“
  • Holzbauoffensive
  • Stärkung, Erhalt und Förderung der Biodiversität im Wald

Bäuerliche Betriebe entlasten

Im Paket enthalten sind elf steuerliche Entlastungsmaßnahmen für bäuerliche Betriebe, die rückwirkend mit 1.1.2020 gelten. So wird etwa die Mindestbeitragsgrundlage für die Krankenversicherung an das allgemein gültige Niveau angeglichen.

Veröffentlicht am 21.08.2020, Kommunikation und Service (Abteilung Präs. 5)

Mehr zu diesem Thema

Filteroptionen
Hier können Sie Ihre Auswahl nach Elementtypen einschränken.