Was ist der Walddialog?

Mit dem Walddialog haben alle waldrelevante Organisationen und Beteiligten die Möglichkeit, sich in einem strukturierten Rahmen aktiv an der Gestaltung der Österreichischen Forstpolitik und damit auch Nachhaltigkeitspolitik zu beteiligen.

Der Entschluss zu einem gemeinsamen Politikentwicklungsprozess wurde gefasst, weil um den Wald zahlreiche ökonomische, ökologische und soziale Interessen konkurrieren. Dabei ist das Verständnis von nachhaltiger Waldbewirtschaftung, Erhaltung und Entwicklung der Wälder einem ständigen Wandel unterworfen, weil permanent globale, nationale, wirtschaftliche sowie gesellschaftliche Entwicklungen stattfinden.

Der Österreichische Walddialog fördert eine sektorübergreifende Zusammenführung vorhandener waldrelevanter sowie forstpolitischer Diskussionen und Instrumente auf Bundes- und Länderebene. Außerdem werden Synergieeffekte, Defizite und Konflikte aufgezeigt, sowie Zielsetzungen und Lösungsansätze gemeinsam erarbeitet.

Dabei findet regelmäßig ein ausgewogener Interessensausgleich zwischen allen am Walddialog beteiligten Akteurinnen und Akteuren statt.

Der Österreichische Walddialog ist ein offener, kontinuierlicher partizipativer Politikentwicklungsprozess und findet nationale und internationale Beachtung und Wertschätzung. Er ist der umfassendste Partizipationsprozess Österreichs und einer der erfolgreichsten waldpolitischen Prozesse  weltweit.

Veröffentlicht am 25.03.2021