Erste internationale Forstfrauenkonferenz findet online statt

Wegen der Corona-Maßnahmen wird von 12. - 14. April 2021 die internationale Konferenz „Wald in Frauenhänden“ online, mit modifiziertem Programm auf Englisch und Deutsch stattfinden. Teilnehmende aus der ganzen Welt können sich so bequem aus dem Home-Office fachlich austauschen und vernetzen.

Aufgrund der aktuell immer noch kritischen Lage im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie wird die Konferenz "Wald in Frauenhänden" online abgehalten. Dieses Format bietet die Möglichkeit aus aller Welt online mitzudiskutieren und so Expertinnen und Experten aus der Forstwirtschaft im In- und Ausland kennenzulernen. Das Organisations-Team hat in Zusammenhang mit einem Profi für Online Konferenzen das Programm gestrafft und an die neuen Bedingungen angepasst. Die internationale Vernetzung, der Erfahrungsaustausch von insbesondere Frauen in der Forstwirtschaft sowie die Erhöhung der Sichtbarkeit von Frauen und ihren Leistungen für die Branche stehen im Mittelpunkt der Konferenz.

Die Teilnehmenden können sich virtuell  mit Interessierten aus verschiedenen Ländern und unterschiedlichen Netzwerken austauschen und so mehr über den Status Quo, bestehende Initiativen und Best Practice-Beispiele zur Förderung von Frauen in der Forstwirtschaft erfahren.

 

Das detaillierte Programm und die Anmeldung sind auf der Webseite des Vereins Forstfrauen zu finden. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

 

Veröffentlicht am 03.03.2021