Österreichische Rohstoffstrategie

Um die verantwortungsvolle und sichere Versorgung Österreichs mit primären und sekundären Rohstoffen zu gewährleisten, hat das BMLRT ein Basispapier als Grundlage für eine Österreichische Rohstoffstrategie 2030 erarbeitet.

 

„Die Vision der Österreichischen Rohstoffstrategie 2030 ist es, eine Vorreiterrolle Österreichs bei der Stärkung der europäischen Industrie einzunehmen. Durch die intelligente Gewinnung und Verarbeitung von primären und sekundären Rohstoffen mit Fokus auf die nationalen Vorkommen gelingt es, die Wertschöpfungsketten zu verlängern und damit den heimischen Wirtschafts- und Industriestandort zu stärken.“

 

Um Fortschritt voranzutreiben und den Wohlstand innerhalb der österreichischen Bevölkerung zu erhalten, ist es unumgänglich, eine umfassende Rohstoffversorgung sicherzustellen, innerhalb derer die heimische Ressourcenbasis gestärkt und eine gesicherte internationale Beschaffung gewährleistet wird. Nur ein Zusammenspiel dieser Faktoren kann den Bedarf an Rohstoffen decken und gleichzeitig die Resilienz des heimischen Rohstoffsektors stärken.

Veröffentlicht am 06.04.2021, Telekommunikation, Post und Bergbau (Sektion IV)

Kontakt

Mineralrohstoffpolitik - Abteilung IV/5