Angebot und Bedarf an mineralischen Rohstoffen

Österreich kann - wie auch alle anderen Staaten der EU - seinen Bedarf an Erdöl zu ca. zehn Prozent, an Erdgas zu ca. fünfzehn Prozen aus eigenen Lagerstätten decken. Die für die Wirtschaft unverzichtbaren mineralischen Rohstoffe müssen daher importiert werden. Bei einigen Rohstoffen wie Wolfram oder Magnesit zählt Österreich aber zu den weltweit führenden Produzentenländern.